Akteure

Die intensive Beteiligung der Öffentlichkeit und Mitwirkung von lokalen Akteuren am Stadtumbauprozess im Interkommunalen Zweckverband Sontra – Herleshausen – Nentershausen ist ein wesentliches Ziel der angestrebten nachhaltigen Entwicklung. Die Stadtumbau-Planung und die Umsetzung der Ziele und Maßnahmen soll dadurch effizienter und stärker an den tatsächlichen Bedürfnissen orientiert und insbesondere besser auf örtliche Gegebenheiten abgestimmt werden.

Alle drei Kommunen haben für die Arbeitsebene des Stadtumbauprozesses lokale und regionale Akteure als “Experten des Alltags” und als Fachvertreter benannt, die zur Mitarbeit in den Arbeitsgruppen der sechs definierten Handlungsfelder eingeladen wurden. Nahezu alle ausgewählten 140 Personen haben sich in den Prozess eingebracht und an den einzelnen Veranstaltungen teilgenommen.



Folgende Akteure sind in den Arbeitsgruppen vertreten:

  •  Die Arbeitsgruppe Wirtschaft, Technologie und Beschäftigung setzt sich aus lokalen Gewerbetreibenden der Bereiche Handel, Handwerk, Dienstleistungen, produzierendes und verarbeitendes Gewerbe sowie aus Vertretern der Wirtschaftsförderungsgesellschaften, Industrie- und Handelskammern sowie Kreishandwerkerschaften der beiden Landkreise zusammen. Die Wohnstadt Kassel als größter Wohnungsanbieter in allen drei Kommunen vertritt die Wohnungswirtschaft.
  •  In der Arbeitsgruppe Wohnen, Soziales und Lebensqualität wirken Vertreterinnen und Vertreter von örtlichen Seniorenwohn- und Pflegeheimen, Pflegediensten sowie Arbeiterwohlfahrt und Diakonie ebenso mit wie Personen der lokalen Kinder-, Jugend- und Seniorenbetreuung. Der private Wohnungsmarkt ist durch einzelne Anbieter und die Wohnstadt Kassel repräsentiert. Darüber hinaus sind im sozialen Bereich engagierte Bürgerinnen und Bürger sowie zwei Ortsvorsteher und eine Vertreterin des Amtes für den ländlichen Raum in dieser Arbeitsgruppe aktiv.
  •  Im Handlungsfeld Bildung und Kultur besteht die Arbeitsgruppe aus Vertreterinnen und Vertretern der örtlichen Schulen, des staatlichen Schulamtes, der Schulsozialarbeit sowie der lokalen Vereine und Kulturinitiaiven.
  •  In der Arbeitsgruppe Freizeit und Tourismus sind Anbieter der örtlichen Gastronomie sowie der Hotels, Gasthöfe und Feriendörfer ebenso vertreten wie der Werra-Meißner-Touristikverband, einzelne Vereine und an dem Thema interessierte oder in diesem Bereich engagierte Bürgerinnen und Bürger.
  •  Der Bereich Verkehr und Mobilität wird repräsentiert durch den Nordhessischen Verkehrsverbund, die Nahverkehr Werra-Meißner GmbH, das Amt für Straßen- und Verkehrswesen, lokale Verkehrsunternehmen sowie Vertreterinnen und Vertreter der Jugend- und Seniorenarbeit und einzelner Schulelternbeiräte.
  •  Die Arbeitsgruppe Landwirtschaft und Landschaft setzt sich zusammen aus örtlichen Landwirtinnen und Landwirten aus den drei Kommunen, Vertretern des Kreisbauernverbandes Werra-Meißner und des Amtes für den ländlichen Raum.


In allen sechs Arbeitsgruppen engagieren sich zudem Personen aus den drei Kommunalverwaltungen ehrenamtlich.

© 2003-2018 InKomZ - Datenschutz